Juni 2017  
       
  Version 9.07.060 wurde Ende Mai im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Mai 2017  
       
  Version 9.07.050 wurde Ende April im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    April 2017  
       
  Version 9.07.040 wurde Ende März im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben der Umstellung auf DVP 3.5 (Vorgaben des HAUPTVERBANDES), dem Impfplan 2017 und weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    März 2017  
       
  Version 9.07.030 wurde Ende Februar im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
  Die Erweiterung der ALPHADOC-Registrierkassen mit der Sicherheitseinrichtung für Anwender mit Modul RKSV läuft erfolgreich in vollen Zügen. Nahezu alle Anwender nutzen auch Modul WEBSERVICES für das vereinfachte Durchführen der geforderten Meldungen bei FinanzOnline (Die Finanz hat dabei keine Zugriffsmöglichkeit auf Ihre Daten!).  
       
       
       
       
    Februar 2017  
       
  Version 9.07.020 wurde Ende Jänner im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Jänner 2017  
       
  Version 9.07.010 wurde Ende Dezember im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben der Umstellung auf das neue Befundblatt Allgemeines Programm der VU mit neuen Ausfüllhilfen, des Dokumentationsbogens DM2 des DMP und weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
  Die in ALPHADOC integrierte Registrierkasse ist mit den Modulen RKSV auf den Einsatz der Sicherheitseinrichtung laut RKSV Registrierkassensicherheitsverordnung und mit Modul RKSV Webservices auf die geforderten Meldungen bei FINANZONLINE erweiterbar. Nähere Informationen über den durch ALPHAVILLE begleiteten Ablauf zur Einrichtung der gegebenenfalls benötigten Sicherheitseinrichtung haben alle unsere Anwender bereits Anfang Dezember erhalten.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    Dezember 2016  
       
 

Version 9.06.120 wurde Ende November im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben dem Update auf die GINA-Version R16b weitere Programmoptimierungen und alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET, die Aktualisierungen der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.

 
       
       
       
       
    November 2016  
       
 

Version 9.06.110 wurde Ende Oktober im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.

 
       
       
       
       
    Oktober 2016  
       
 

Version 9.06.100 wurde Ende September im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben der Möglichkeit der Filterung von Honoraren und Kassenbelegen nach Behandler, der Möglichkeit des Deaktivierens der Internet-Produktlinks des APOTHEKERVERLAGS, dem Impfplan 2016 Stand Juli und weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.

Die in ALPHADOC integrierte Registrierkasse ist mit den Modulen RKSV auf den Einsatz der Sicherheitseinrichtung laut RKSV Registrierkassensicherheitsverordnung und mit Modul RKSV Webservices auf die geforderten Meldungen bei FINANZONLINE erweiterbar. Nähere Informationen über den durch ALPHAVILLE begleiteten Ablauf zur Einrichtung der gegebenenfalls benötigten Sicherheitseinrichtung erhalten alle unsere Anwender nun auf Grund der Verschiebungen durch das Finanzministerium mit Ende des Jahres.

 
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    September 2016  
       
 

Version 9.06.090 wurde Ende August im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.

 
       
       
       
       
    August 2016  
       
 

Version 9.06.080 wurde Ende Juli im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.

 
       
       
       
       
    Juli 2016  
       
 

Version 9.06.070 wurde Ende Juni im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben der Aktualisierung von ALPHADOC auf GINA-Version R16a und DVP 3.4 des HAUPTVERBANDS, der Aktualisierung der magistralen Zubereitungen und dem Impfplan 2016 und weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.

Die in ALPHADOC integrierte Registrierkasse ist nun endgültig auf den Einsatz der Sicherheitseinrichtung laut RKSV Registrierkassensicherheitsverordnung vorbereitet. Nähere Informationen über den durch ALPHAVILLE begleiteten Ablauf zur Einrichtung der gegebenenfalls benötigten Sicherheitseinrichtung erhalten alle unsere Anwender natürlich zeitgerecht Ende des Sommers.

 
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    Juni 2016  
       
  Version 9.06.060 wurde Ende Mai im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Mai 2016  
       
  Version 9.06.050 wurde Ende April im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    April 2016  
       
  Version 9.06.040 wurde Ende März im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    März 2016  
       
  Version 9.06.030 wurde Ende Februar im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden weiteren Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Februar 2016  
       
  Version 9.06.020 wurde Ende Jänner im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden weiteren Programmoptimierungen und Anpassungen auf Grund der Registrierkassenpflicht ab 2016 alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Jänner 2016  
       
  ALPHADOC enthält bereits in der Basisversion eine Honorarverwaltung. Ab Version 9.06.010 ist in der Basisversion auch eine Registrierkasse mit Druck des Kassenbelegs im Format A4 integriert. Nützliche Zusatzfunktionen sowie der Druck auf Bondrucker sind mit Modul REGISTRIERKASSE PRO verfügbar.  
       
  Version 9.06.010 wurde Ende Dezember im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen unter anderem die Anpassung an die GINA Release R15b des HAUPTVERBANDES, das Upgrade auf die REGISTRIERKASSE sowie alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    Dezember 2015  
       
 

Version 9.05.120 wurde Ende November im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen und Anpassungen auf Grund der Registrierkassenpflicht ab 2016 alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    November 2015  
       
 
Informationen zur Registrierkassenpflicht von unserer Steuerexpertin STB Mag. Gabriele Hecht:
   
> Die in ALPHADOC integrierte Verwaltung der Honorare erfüllt die Anforderungen der Kassenrichtlinie 2012 und ist somit eine Registrierkasse vom Typ 3.
> ALPHADOC erfüllt mit den im Rahmen des gültigen SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC zur Verfügung gestellten Updates alle ab 1.1.2016 geltenden Anforderungen ohne zusätzliche Kosten.
> Ab 1.1.2017 gelten zusätzlich die Vorschriften der Registrierkassensicherheitsverordnung RKSV, die ALPHADOC 2016 über ein Zusatzmodul anbietet. ALPHADOC-Anwender werden bei allen notwendigen Schritten unterstützt.
   
  Vorschriften ab 1.1.2016 für ALLE ÄRZTE UNABHÄNGIG VOM UMSATZ:
1. Belegerteilungspflicht (für jede Barzahlung ist ein Beleg auszustellen).
2. Einzelerfassung (Strichlisten, händische Aufzeichnungen über Bareinnahmen oder Tippstreifen von Rechenmaschinen sind nicht mehr erlaubt. Händisch geschriebene Eingangsbelege mittels Kassenblock mit fortlaufender Nummer sind zulässig, aber nur für Unternehmer unter der 15.000€/7.500€-Umsatzgrenze).
   
  Vorschriften ab 1.1.2016 für ÄRZTE MIT EINEM BARUMSATZ ÜBER 7.500€ PRO JAHR:
1. Wurden mit Stand 30.9.2015 die Umsatzgrenzen 15.000€/7.500€ überschritten, so muss ab 1.1.2016 eine Registrierkasse eingesetzt werden.
2. Barumsätze sind laut §131b Abs 1 Z3 BAO Barzahlungen, Bankomatzahlungen, Barschecks, Einlösen von Gutscheinen oder Bons.
3. Eine Ordinationsverwaltungssoftware, die wie ALPHADOC die Kassenrichtlinie erfüllt, gilt als elektronisches Aufzeichnungssystem (Registrierkasse).
4. Bei Hausbesuchen muss im Falle von Bareinnahmen ein händischer Beleg geschrieben werden, der bei Rückkehr in die Ordination unverzüglich in das elektronische System einzugeben ist.
   
  Vorschriften ab 1.1.2017 für Registrierkassen (Barzahlungen):
1. Jede Registrierkasse muss über Finanzonline gemeldet und damit identifizierbar sein.
2. Anmeldungen sind ab 1.7.2016 möglich.
3. Jede Registrierkasse muss mit einer Signaturerstellungseinheit verbunden sein.
4. Jeder Beleg muss mit einem maschinenlesbaren Code mit vom Finanzamt festgelegten Informationen versehen werden (z.B. QR-Code).
5. Es muss ein Datenerfassungsprotokoll erstellt werden.
6. Mittels Umsatzzähler der Barzahlungen muss eine jederzeitige Überprüfung der Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung möglich sein.
7. Auf Anforderung müssen festgelegte Daten der Finanzbehörde mittels Datenträger zur Verfügung gestellt werden.
 
       
  Version 9.05.110 wurde Ende Oktober im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Oktober 2015  
       
  Version 9.05.100 wurde Ende September im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    August 2015  
       
  ALPHADOC wurde unter MS WINDOWS 10 getestet und offiziell freigegeben.  
       
  Version 9.05.080 wurde Ende Juli im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Juli 2015  
       
  Version 9.05.070 wurde Ende Juni im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen unter anderem die Anpassung an die GINA Release R15a des HAUPTVERBANDES, die für die Abrechnung notwendigen Anpassungen an die Version 3.3 der DVP (Organisationsbeschreibung Datenaustausch mit Vertragspartner) des HAUPTVERBANDES sowie alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    Juni 2015  
       
 

Registrierkassenpflicht

Die Österreichische Bundesregierung hat die Steuerreform 2015 im Ministerrat beschlossen, der Gesetzesentwurf ist seit 20.5.2015 derzeit in Begutachtung. Nachfolgend der Stand des Begutachtungsentwurfs betreffend neue Bestimmungen der Bundesabgabenordnung, die auch massiv die Ärzteschaft betreffen:

Der Entwurf enthält unter anderem mit geplanter Gültigkeit ab 1.1.2016

  • die generelle Einzelaufzeichnungs- und Einzelerfassungspflicht von Barumsätzen
  • eine allgemeine Registrierkassenpflicht ab einem Jahresumsatz von 15.000€, wobei nach aktuellem Stand auch Zahlungen mit Kreditkarte oder Bankomat als Bargeschäft gelten
  • eine allgemeine Belegerteilungspflicht


Anwender von ALPHADOC erfüllen die geforderten Anforderungen in Bezug auf die Registrierkassenpflicht, da ALPHADOC nach der Kassenrichtlinie als „Kassentyp 3“ gilt und somit als Registrierkasse. Wie bereits 2013 im Zuge der Kassenrichtlinie hier berichtet, erfüllt die Software ALPHADOC alle Sicherheitsrichtlinien, die aktuell zum Schutz vor Manipulation gefordert sind.

Explizit sieht der Entwurf auch vor, dass das elektronische Aufzeichnungssystem ab 1.1.2017 durch eine „technische Sicherheitseinrichtung“ gegen Manipulation zu schützen ist. Wie genau diese „technische Sicherheitseinrichtung“ vorzusehen ist, wird erst per Verordnung durch das BMF Bundesministerium für Finanzen bekanntgegeben; mit einem Termin für die Verordnung ist erst nach Erlass des Gesetzes zu rechnen.

Wenn Sie über eine aktuelle Softwareversion von ALPHADOC verfügen, müssen Sie sich daher keine Sorgen machen und keine Registrierkasse anschaffen. Sie arbeiten einfach weiter wie gewohnt. Sobald die Vorgaben für eine geforderte „technische Sicherheitseinrichtung“ des BMF vorliegen, wird ALPHAVILLE die dadurch notwendigen Funktionalitäten umsetzen und für ALPHADOC zur Verfügung stellen.

 
       
  Version 9.05.060 wurde Ende Mai im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Mai 2015  
       
  Version 9.05.050 wurde Ende April im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    April 2015  
       
  Version 9.05.040 wurde Ende März im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen wie zum Beispiel der Umstellung auf GINA Release R14b, der Aktualisierung der Handbücher, dem Impfplan 2015 laut Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums oder der Möglichkeit der Stornierung eines Honorars mit anschließender Neuerstellung im Rahmen der Möglichkeiten der Kassenrichtlinie alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    März 2015  
       
 
Version 9.05.030 wurde Ende Februar im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.
 
       
  Es wird wohl seinen Grund haben, warum ALPHADOC in Wien die Nummer 1 bei Gynäkologen ist. Und auch bei den anderen Fachrichtungen erfreuen wir uns nachhaltiger Beliebtheit. Technisches Know-How und langjährige Erfahrung gepaart mit Flexibilität und Fairness machen sich eben immer noch bezahlt.  
       
 
ALPHADOC wurde bereits sorgfältig unter der Technical Preview-Version des Betriebssystems WINDOWS 10 getestet und hat bisher alle Prüfungen bestens bestanden.
 
       
  Das Formular E 131 für die Vorlage bei einer Prüfung durch die Finanzpolizei ist bereits in ALPHAOC integriert.  
       
       
       
       
    Februar 2015  
       
 
Übertragung der Abrechungsdateien an die Kassen

ALPHADOC bietet seinen Anwendern mit Modul eKA die bereits seit langem bewährte Möglichkeit der Übertragung der Abrechnungsdateien an die Kassen direkt über das ecard-System. Diese Funktion stellt die komfortable und leicht zu bedienende Alternative von ALPHAVILLE zur Übertragung mittels Diskette, ELDA oder Befundcarrier (DAME/medical net/GNV) dar.

Modul eKA entspricht voll und ganz den Anforderungen der DVP (Organisationsbeschreibung Datenaustausch mit Vertragspartner) des HAUPTVERBANDES und stellt zusätzlich zur einfachen Übertragung auch die übersichtliche Verwaltung bereits übertragener Abrechnungsdateien zur Verfügung.
 
       
  Version 9.05.020 wurde Ende Jänner im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Jänner 2015  
       
  Version 9.05.010 wurde Ende Dezember im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen neue Funktionen wie zum Beispiel die Übernahme von freien Terminen aus dem Zeitplan in die Warteliste, die Protokollierung von Änderungen der Dauermedikationen sowie alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
  ALPHADOC verfügt im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern nach wie vor über die selbständig vom Anwender ohne Unterstützung von ALPHAVILLE ausführbare Exportfunktion der Daten laut Ärztekammer-Norm.

Der Philosophie von ALPHAVILLE entsprechend binden wir unsere Anwender über Zufriedenheit und Fairness und nicht über Einschränkungen und aufgezwungene Laufzeiten von Verträgen.
 
       
       
       
       
    Dezember 2014  
       
     
    ALPHAVILLE feiert Weihnachten 2013 im ULRICH  
       
  Version 9.04.120 wurde Ende November im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    November 2014  
       
  Version 9.04.110 wurde Ende Oktober im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Oktober 2014  
       
  Version 9.04.100 wurde Ende September im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen neue Funktionen wie zum Beispiel die Übernahme von freien Terminen aus dem Zeitplan in die Warteliste, die Protokollierung von Änderungen der Dauermedikationen sowie alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
  ALPHADOC verfügt im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern nach wie vor über die selbständig vom Anwender ohne Unterstützung von ALPHAVILLE ausführbare Exportfunktion der Daten laut Ärztekammer-Norm.

Der Philosophie von ALPHAVILLE entsprechend binden wir unsere Anwender über Zufriedenheit und Fairness und nicht über Einschränkungen und aufgezwungene Laufzeiten von Verträgen.
 
       
       
       
       
    September 2014  
       
  Version 9.04.090 wurde Ende August im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    August 2014  
       
  Version 9.04.080 wurde Ende Juli im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Juli 2014  
       
  Version 9.04.070 wurde Ende Juni im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen die notwendigen Modifikationen für die GINA Version R14a, das Handbuch Basis in Version 64 sowie alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
  ALPHADOC verfügt im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern nach wie vor über die selbständig vom Anwender ohne Unterstützung von ALPHAVILLE ausführbare Exportfunktion der Daten laut Ärztekammer-Norm.

Der Philosophie von ALPHAVILLE entsprechend binden wir unsere Anwender über Zufriedenheit und Fairness und nicht über Einschränkungen und aufgezwungene Laufzeiten von Verträgen.
 
       
       
       
       
    Juni 2014  
       
  Version 9.04.060 wurde Ende Mai im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Mai 2014  
       
  Version 9.04.050 wurde Ende April im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    April 2014  
       
  Version 9.04.040 wurde Ende März im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen wie zum Beispiel dem neuen Setup, dem neuen Handbuch in Version 62, den notwendigen Anpassungen an die GINA Version R13b, der Erweiterung der Anzahl der Schnelldruck-Bildschirmtasten sowie der Überarbeitung der Kürzelfunktionalität alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
  ALPHADOC verfügt im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern nach wie vor über die selbständig vom Anwender ohne Unterstützung von ALPHAVILLE ausführbare Exportfunktion der Daten laut Ärztekammer-Norm.

Der Philosophie von ALPHAVILLE entsprechend binden wir unsere Anwender über Zufriedenheit und Fairness und nicht über Einschränkungen und aufgezwungene Laufzeiten von Verträgen.
 
       
  ALPHAVILLE ist 2014 mit ALPHADOC bereits 25 Jahre erfolgreich als Arztsoftwarehersteller tätig.
Wir waren nie das größte Unternehmen, dafür sind wir als feine Wiener Softwareschmiede mit unserem in vielen Jahren gesammelten Wissen flexibel, anwenderorientiert, lösungsorientiert und fair.

Mit unserem Know-How gehören wir bei allen Entwicklungen stets zu den Ersten in der Umsetzung. Deshalb sind wir auch immer noch ein rein österreichisches Unternehmen; mit Anwendern in fast allen Bundesländern und natürlich besonders starker Präsenz im Raume Wien.
 
       
 

Jeder Anwender von ALPHADOC verfügt jetzt schon über eine Lagerverwaltung der Spezialitäten mit Ist- und Soll-Stand, Lagerliste und Bestellung Lager unter Soll.

 
       
       
       
       
    März 2014  
       
  Version 9.04.030 wurde Ende Februar im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
  Nach 11 Jahren Support für das Betriebssystem WINDOWS XP wird dieser nun ab 8. April 2014 eingestellt. Das bedeutet, dass es ab diesem Tag weder technische Unterstützung noch für die Sicherheit notwendige Updates für dieses Betriebssystem geben wird. Auch die Bereitstellung des Virenschutzes MICROSOFT Security Essentials zum Download für WINDOWS XP wird beendet.

Auch der Support für OFFICE 2003 wird eingestellt:
http://www.microsoft.com/de-de/windows/xp/default.aspx
 
       
       
       
       
    Februar 2014  
       
  Version 9.04.020 wurde Ende Jänner im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben laufenden Programmoptimierungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Jänner 2014  
       
  Version 9.04.010 wurde Ende Dezember im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen wie zum Beispiel den notwendigen Modifikationen im Rahmen der neuen DVP 3.2 des HAUPTVERBANDES für die Abrechnung, der Überprüfung auf erfolgte Konsultation bei rezeptgebührenbefreiten Patienten vor dem Verschreiben und der alternativen Kürzeleingabe alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
  ALPHADOC verfügt im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern nach wie vor über die selbständig vom Anwender ausführbare Exportfunktion der Daten laut Ärztekammer-Norm. Der Philosophie von ALPHAVILLE entsprechend binden wir unsere Anwender über Zufriedenheit und Fairness und nicht über Einschränkungen und aufgezwungene Laufzeiten von Verträgen.  
       
  ALPHAVILLE ist 2014 mit ALPHADOC bereits 25 Jahre erfolgreich als Arztsoftwarehersteller tätig.
Wir waren nie das größte Unternehmen, dafür sind wir als feine Wiener Softwareschmiede mit unserem in vielen Jahren gesammelten Wissen flexibel, anwenderorientiert und fair – und deshalb sind wir auch immer noch ein rein österreichisches Unternehmen; mit Anwendern in fast allen Bundesländern und natürlich besonders starker Präsenz im Raume Wien.
 
       
 

Umsteigen leicht gemacht: ALPHAVILLE bietet nach Bestimmung der benötigten Funktionen bei einem persönlichen Gespräch und entsprechender Offertlegung die Möglichkeit einer kostenlosen Teststellung mit den laut Normdatensatz der österreichischen Ärztekammer übernommenen Daten der bestehenden Software. Mit dieser Testinstallation kann ALPHADOC parallel zur unverändert bestehenden Software ausgiebig getestet werden. Bereits 17% unserer Anwender sind freiwillige Umsteiger von anderen Programmen zu ALPHADOC.

 
       
       
       
       
    Dezember 2013  
       
     
    ALPHAVILLE feiert Weihnachten 2013 in der KONOBA  
       
  Version 9.03.120 wurde Ende November im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.

Ende Dezember erscheinen wieder die NEWS ALPHADOC mit nützlichen Informationen und Tipps sowie einer Übersicht über alle Änderungen/Neuerungen des Jahres 2013.
 
       
       
       
       
    November 2013  
       
  Version 9.03.110 wurde Ende Oktober im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Oktober 2013  
       
  Version 9.03.100 wurde Ende September im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Anpassungen und Verbesserungen wie zum Beispiel den notwendigen Anpassungen im Rahmen der GINA-Release R13a und erweiterten Funktionen im Zeitplan alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
       
       
       
    September 2013  
       
  Ende des Supports für das Betriebssystem MS WINDOWS XP und das Businesspaket MS OFFICE 2003 am 8. April 2014. Laut MICROSOFT gibt es ab dem 8. April 2014 für die beiden Produkte keinen Support mehr, das heißt, es gibt auch keine Sicherheitsupdates mehr. MICROSOFT warnt in diesem Zusammenhang vor Sicherheits- und Kompatibilitätsrisiken.

http://www.microsoft.com/de-de/windows/endofsupport.aspx

Anwender, deren Computer mit diesem Betriebssystem läuft bzw. die MS Office 2003 oder MS Word 2003 einsetzen, sollten eine geplante Umstellung rechtzeitig in Angriff nehmen.
 
       
  Version 9.03.090 wurde Ende August im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Information zum Datenschutz bei ALPHAVILLE  
       
  Bei ALPHAVILLE gibt es keine Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die es erlauben, Kundendaten zu Marketingzwecken zu verwenden.

Kunden von ALPHAVILLE haben niemals Verkaufs- und Lieferbedingungen oder sonstige Verträge unterfertigt, die eine Einwilligung zur Verwendung von Kundendaten zu Marketingzwecken beinhalten.

ALPHAVILLE hat Anwender von ALPHADOC niemals aufgefordert, Patientendaten zur Verfügung zu stellen.

ALPHAVILLE hatte zu keinem Zeitpunkt Kontakte oder Geschäftsbeziehungen zu IMS Health Group oder anderen Marktforschungsunternehmen, die mit Patientendaten handeln.

Eine Einwahl in das EDV-System eines Anwenders durch ALPHAVILLE erfolgt nur im Supportfall und nur in seinem Auftrag und ist nur unter seiner aktiven Mitwirkung möglich.

ALPHAVILLE entsorgt Altgeräte nur auf besonderen Wunsch des Anwenders. In diesem Fall werden die Festplatten bei ALPHAVILLE ausgebaut und physisch zerstört. ALPHAVILLE garantiert, dass kein Datenmissbrauch erfolgt.
 
       
       
       
       
    August 2013  
       
  Version 9.03.080 wurde Ende Juli im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    Juli 2013  
       
  Version 9.03.070 wurde Ende Juni im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
 
Die Abrechnung erfolgt nun wie gefordert nach der neuen Version 3.1 der DVP (Organisationsbeschreibung Datenaustausch mit Vertragspartner) des HAUPTVERBANDES, die die Voraussetzung für die korrekte elektronische Abrechnung in der von den Kassen geforderten Form darstellt.
 
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
  Der Feedbackbogen „Ihre Meinung ist uns wichtig“ wurde an alle Anwender mit der aktuellen Version der NEWS versendet.  
       
  Der ALPHAVILLE-Steuertipp von unserer Steuerexpertin STB Mag. Gabriele Hecht:

Seit 1.1.2013 gilt die Kassenrichtlinie 2012 (siehe Steuertipp April 2013). In mehreren Gesprächen mit Fachleuten und Mitgliedern der Finanzpolizei wurde unmissverständlich klargestellt: Ordinationsverwaltungssysteme unterliegen als „Typ 3“-Kassensysteme der Kassenrichtlinie, ärztliche Ordinationen gehören zur Zielgruppe von Kassen-Nachschauen der Finanzpolizei und wenn das System das „spurlose“ Löschen von erfassten Einnahmen oder Honoraren erlaubt, dann entspricht es nicht den formalen Anforderungen der Kassenrichtlinie. Die Folgen können fatal sein, da im Falle einer nicht entsprechenden Software die Vermutung der Ordnungsmäßigkeit der Aufzeichnungen nicht mehr gilt.

Wenn die Software Tools zur aktiven Manipulation der Aufzeichnungen anbietet, sodass z.B. mit einer geheimen Tastenkombination doch alle Tricks möglich sind, die offiziell nicht sein dürfen, dann hat nicht nur der Anwender des Systems ein Problem, sondern auch der Softwarehersteller. Die Finanzpolizei nennt das Beitragstäterschaft und die Strafen gehen, je nach Höhe des Schadens, bis zu Freiheitsstrafen.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Steuerberater über die Kassenrichtlinie 2012 und wie Sie sich optimal für eine mögliche unangekündigte Nachschau in Ihrer Ordination vorbereiten können.
 
       
       
       
       
    Juni 2013  
       
  Die Meinung unserer Anwender ist uns wichtig. Daher erheben wir wieder Ende Juni mittels Feedbackbogen Zufriedenheit, Wünsche und Anregungen zu ALPHADOC.  
       
 
Version 9.03.060 wurde Ende Mai im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.
 
       
       
       
       
    Mai 2013  
       
  Version 9.03.050 wurde Ende April im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
    April 2013  
       
  Ende des Supports für das Betriebssystem MS WINDOWS XP und das Businesspaket MS OFFICE 2003 am 8. April 2014. Laut MICROSOFT gibt es ab dem 8. April 2014 für die beiden Produkte keinen Support mehr, das heißt, es gibt auch keine Sicherheitsupdates mehr. MICROSOFT warnt in diesem Zusammenhang vor Sicherheits- und Kompatibilitätsrisiken.
http://www.microsoft.com/de-de/windows/endofsupport.aspx
 
       
 
Ab sofort stehen für ALPHADOC nicht nur die Module eMAIL und eSMS für das Versenden einzelner Emails und SMS zur Verfügung, sondern auch die erweiterten Module eMAIL PRO und eSMS PRO für zielgerichtete Gruppensendungen und termingesteuerte Recalls. Das ermöglicht ein noch besseres Service und eine Steigerung der Compliance - natürlich in bewährter ALPHADOC-Qualität.
 
       
 
Version 9.03.040 wurde Ende März im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen und Aktualisierungen wie zum Beispiel dem Impfplan 2013, erweiterten Informationen zum Import von Laborwerten und Befunden und zusätzlichen Funktionen im Rahmen der GINA-Release R12b natürlich alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.
 
       
     
    mit Neuigkeiten, Infos und Tipps für Anwender von ALPHADOC sind erschienen und wurden versendet  
       
  Der ALPHAVILLE-Steuertipp von unserer Steuerexpertin STB Mag. Gabriele Hecht:

Die Kassenrichtlinie 2012
Durch Steuerunehrlichkeit bei Bareinnahmen entgehen dem Staat jährlich etliche Steuermillionen. Daher wurden in der Kassenrichtlinie 2012 die Richtlinien für ordnungsgemäße Kassensysteme festgehalten und diese werden durch Kontrollen mittels Kassennachschauen der neuen Finanzpolizei überwacht.

Damit ist klargestellt: es wird nicht nur im Nachhinein geprüft, ob alle Geschäftsvorfälle korrekt erfasst sind, das System, mit dem die Einnahmen erfasst werden, wird geprüft und der Beurteilung der Ordnungsmäßigkeit zugrunde gelegt.

Die Richtlinie bezieht sich explizit auf die Bestimmungen der Bundesabgabenordnung (BAO), die unter anderem in §131 (1) Z 6 fordert, dass Eintragungen oder Aufzeichnungen nicht in einer Weise verändert werden können, dass der ursprüngliche Inhalt nicht mehr ersichtlich ist (elektronisches Radierverbot), wenn zur Führung von Büchern und Aufzeichnungen oder bei der Erfassung der Geschäftsvorfälle Datenträger verwendet werden. Eine Überprüfung der vollständigen, richtigen und lückenlosen Erfassung aller Geschäftsvorfälle beispielsweise durch entsprechende Protokollierung der Datenerfassung und nachträglicher Änderungen soll möglich sein.

Die Konsequenzen
Wenn Bücher und Aufzeichnungen und auch Kassensysteme, zu denen als „Typ 3“ – Kassen auch Computer mit Branchen-Software gehören, diesen Vorschriften entsprechen, dann besteht die Vermutung, dass sie ordnungsgemäß geführt wurden. Liegen formelle Mängel vor, so wird die Besteuerungsgrundlage dem Grunde und der Höhe nach geschätzt. Das ist in der Regel sehr teuer!

Ein gravierender Mangel liegt laut Richtlinie z.B. dann vor, wenn aufgrund einer fehlenden Nummerierung, die der Dokumentation der vollständigen Erfassung aller Geschäftsvorfälle dient, der Nachweis der Vollständigkeit nicht mehr erbracht werden kann.
 
       
       
       
       
    März 2013  
       
  Die ALPHADOC-Makros für MICROSOFT Word wurden bereits ausgiebig mit MS Word 2013 getestet und sind ab sofort auch für diese Version der Textverarbeitung freigegeben.  
       
  Version 9.03.030 wurde Ende Februar im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.  
       
       
       
       
   
Februar 2013
 
   
 
 
Version 9.03.020 wurde Ende Jänner im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.
 
       
       
       
       
    Jänner 2013  
 
Version 9.03.010 wurde Ende Dezember im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen wie zum Beispiel der verbesserten Volltextsuche natürlich alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.
 
       
       
       
       
   
Dezember 2012
 
   
 
 
Version 9.02.120 wurde Ende November im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.

Auf Grund der umfangreichen GINA-Softwareumstellungen der SVC bei der elektronischen Arbeits(un)fähigkeitsmeldung wird ALPHAVILLE im 1. Quartal 2013 den Modul eAUM II bereitstellen. Alle Anwender, die derzeit über den Modul eAUM verfügen, werden im Zuge Ihres gültigen SUS Software-Update-Service automatisch und ohne Entstehung von weiteren Kosten auf eAUM II upgegraded.
 
   
 
       
       
       
   
November 2012
 
   
 
 
Version 9.02.110 wurde Ende Oktober im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen wie zum Beispiel der optimierten Volltext-Suche in der Karteikarte oder der optimierten gleichzeitigen Anzeige von Bildern natürlich alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.
 
   
 
 
ALPHADOC ist mit Version 9.02.110 bereits auch unter WINDOWS 8 getestet und lauffähig.
 
   
 
       
       
       
   
Oktober 2012
 
   
 
 
Version 9.02.100 wurde Ende September im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen wie zum Beispiel der optimierten Befüll-Automatik des VU NEU-Formulars oder der schnelleren Wiederverschreibbarkeit von abgesetzten Dauermedikationen natürlich alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge aller Kassen aller Bundesländer aller Fachrichtungen.
 
   
 
 
Wie der Homepage von MICROSOFT zu entnehmen ist, erfolgt der Support des WINDOWS-Betriebssystems XP bis 8.4.2014. Ab diesem Zeitpunkt ist es notwendig, ein aktuelleres Betriebssystem einzusetzen, um die Aktualisierungen und den Support von MICROSOFT in Anspruch nehmen zu können. Es bleibt also noch genügend Zeit, um sich um die gegebenenfalls notwendigen Erneuerungen zu kümmern.
http://support.microsoft.com/ph/1173
 
   
 
 
ALPHADOC ist natürlich bereits seit Längerem auch auf Facebook vertreten.

Treffen Sie uns doch einfach.
 
       
       
       
       
    September 2012  
       
  Version 9.02.090 wurde Ende August im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
    August 2012  
       
  Version 9.02.080 wurde Ende Juli im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    Juli 2012  
       
  Version 9.02.070 wurde Ende Juni im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen und neuen Funktionen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
  Die Schnittstelle zur GINA wurde auf die Version R12a aktualisiert. Damit sind unsere Anwender jetzt schon auf dem allerletzten Stand und auf die nächste Aktualisierung der Software auf der GINA durch den Hauptverband vorbereitet.  
       
  Der ALPHAVILLE-Steuertipp von unserer Steuerexpertin STB Mag. Gabriele Hecht:
Die Jahresmitte ist ein guter Zeitpunkt, um eine Rückschau und eine Vorschau auf das aktuelle Geschäftsjahr zu machen. Lassen Sie sich von Ihrem Steuerberater den Gewinn des ersten Halbjahres ermitteln sowie eine auf den Daten der Vergangenheit beruhende Hochrechnung für das gesamte Jahr 2012. So haben Sie eine sehr gute Grundlage für eventuelle Investitionsentscheidungen oder andere unternehmerische Gestaltungsmaßnahmen für das laufende Jahr. Am Ende des Jahres ist es dafür meist schon zu spät!
 
       
       
       
       
    Juni 2012  
  Version 9.02.060 wurde Ende Mai im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    Mai 2012  
       
  Version 9.02.050 wurde Ende April im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    April 2012  
       
  ALPHADOC bietet einfach dauerhaft erprobte Lösungen. Zum Beispiel vertrauen bereits alleine in Wien 107 Allgemeinmediziner und 56 Gynäkologen auf unsere Leistungen. Und ALPHADOC zeichnet sich damit auch mit den höchsten Anwenderzahlen bei Wien’s Gynäkologen aus. Höchste Qualität zu einem fairen Preis macht sich eben immer wieder bezahlt …  
       
  Version 9.02.040 wurde Ende März im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge. Der Impfplan 2012 wurde laut den Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums aktualisiert.  
       
       
       
       
    März 2012  
       
  ALPHADOC bereits erfolgreich getestet unter WINDOWS 8 Consumer Preview.  
       
  Version 9.02.030 wurde Ende Februar im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen, den aktuellen Stand des Ärzteverzeichnisses laut HAUPTVERBAND und die aktuellen Leistungskataloge.

Zur leichteren Erkennbarkeit der eingesetzten Version von ALPHADOC wurde die Nomenklatur der Programmversionen geändert: Version X.AB.CDE bedeutet Version X mit dem Stand: Jahr 201B im Monat CD Subvariante E.
 
       
       
       
       
    Februar 2012  
       
  Version 9.01.090 wurde Ende Jänner im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen, den aktuellen Stand des Ärzteverzeichnisses laut HAUPTVERBAND und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
  Die Schnittstelle zur GINA wurde auf die Version R11b aktualisiert. Damit sind unsere Anwender jetzt schon auf dem allerletzten Stand und auf die nächste Aktualisierung der Software auf der GINA durch den Hauptverband vorbereitet.  
       
  Der ALPHAVILLE-Steuertipp von unserer Steuerexpertin STB Mag. Gabriele Hecht:
Wissen Sie eigentlich, wie bei Ihnen einkommensmäßig das vergangene Jahr im Vergleich zu den Jahren davor ausschaut?

Viele Ärztinnen und Ärzte wissen das nämlich erst dann genau, wenn ihr Steuerberater die Steuererklärung macht. Und das kann mitunter erst über ein Jahr später sein. Dann ist man entweder überrascht von einer großen Nachzahlung oder man freut sich über eine Rückvergütung. Die hätte man aber schon viel früher bekommen können.

Daher mein Tipp: Lassen Sie sich schon zu Jahresbeginn von Ihrem Steuerberater sowohl eine erste Gewinnrechnung geben als auch eine Abschätzung, ob Sie im Vergleich zu den Vorauszahlungen eine Nachzahlung oder eine Rückvergütung erwartet. Dann können Sie nämlich entscheiden, wann die Erklärung 2011 abgegeben werden soll – entweder so rasch wie möglich, um eine schnelle Rückzahlung der zu viel bezahlten Steuer und Reduktion der aktuellen Vorauszahlungen zu erwirken oder aber so spät wie möglich, um für Nachzahlungen vorzusorgen!
 
       
       
       
       
    Jänner 2012  
       
  Version 9.01.080 wurde Ende Dezember im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    Dezember 2011  
       
  Version 9.01.070 wurde Ende November im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen, den aktuellen Stand des Ärzteverzeichnisses laut HAUPTVERBAND und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    November 2011  
       
  Version 9.01.065 wurde Ende Oktober im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen, den aktuellen Stand des Ärzteverzeichnisses laut HAUPTVERBAND und die aktuellen Leistungskataloge.

Neu für Wahlärzte gibt es nun das Modul Elektronische Abrechnung VU für Wahlärzte. Weiters können Wahlärzte nun festlegen, für welche Kassen sie auf die Wahlarztformulare drucken wollen und für welche Kassen sie auf die Kassenformulare drucken wollen.

Das neue Führerscheinformular wurde den Vorgaben der 5. Novelle zur Führerschein-Gesundheitsverordnung (FSG-GV) angepasst und steht ab sofort allen Anwendern zur Verfügung.
 
       
       
       
       
    Oktober 2011  
       
  Version 9.01.060 wurde Ende September im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben allgemeinen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, die Gesamtliste der Ärzte/Institute/Labors laut HAUPTVERBAND, die Mailboxadressen laut DAME und HCS MEDICALNET und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    September 2011  
       
  Version 9.01.055 wurde Ende August im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    August 2011  
       
  Version 9.01.050 wurde Ende Juli im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    Juli 2011  
       
  Version 9.01.045 wurde Ende Juni im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben nützlichen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge.

Als wichtigste Neuerungen wurden die bewährte Leistungsüberprüfung noch weiter verfeinert, die Möglichkeit des Anlegens der Kasse 1L-Magistrat der Stadt Wien realisiert, neue hilfreiche Protokolle für Bilder und Grafiken, Videos, Briefe und Befunde sowie Laborwerte zur Verfügung gestellt und eine Alternative zur Zuordnung von gescannten Dokumenten geschaffen (Verzeichnis BILDER, GRAFIKEN, VIDEOS); für Allgemeinmediziner wurde die Führerschein-Untersuchung integriert und für Gynäkologen eine mögliche Rhesus-Inkompatibilität berücksichtigt.
 
       
  Die Abrechnung erfolgt nun wie gefordert nach der neuen Version 3.0.1 der DVP (Organisationsbeschreibung Datenaustausch mit Vertragspartner) des HAUPTVERBANDES, die die Voraussetzung für die korrekte elektronische Abrechnung in der von den Kassen geforderten Form darstellt.  
       
  Die Schnittstelle zur GINA wurde auf die Version R11a aktualisiert. Damit sind unsere Anwender jetzt schon auf dem allerletzten Stand.  
       
       
       
       
    Juni 2011  
       
  Version 9.01.038 wurde Ende Mai im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    Mai 2011  
       
  Version 9.01.032 wurde Ende April im Zuge des SUS Software-Update-Service für ALPHADOC ausgeliefert.

Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge.
 
       
  Eine Aktualisierung des Ärzteverzeichnisses ist zur Zeit leider nicht möglich, da der HAUPTVERBAND offensichtlich nicht im Stande ist, diese sogar in seiner DVP mit den Vorgaben für eine korrekte Abrechnung angeführte Funktionalität wieder bereitzustellen.
Diese Funktionalität wurde ja bekanntlich eine Zeit lang zur Verfügung gestellt und vom HAUPTVERBAND in seinen Veranstaltungen sogar beworben. Seit geraumer Zeit ist diese Möglichkeit der Aktualisierung aber abweichend von den eigenen Vorgaben von der Homepage des HAUPTVERBANDES verschwunden. Trotz mehrfacher Urgenzen hat sich daran bis heute noch nichts geändert.
 
       
  Anwender mit einer Version von ALPHADOC ab 9.01.028 arbeiten bereits mit der GINA-Release R10b. Für sie sind bei der Umstellung der GINA-Versionen am 10. Mai 2011 durch die SVC keine weiteren Schritte notwendig.  
       
  Die SVC beginnt mit der Auslieferung der ersten neuen GINA-Boxen.
Im Laufe der nächsten Monate sollen die alten GINA-Boxen durch die GINA-Boxen der neuen Generation ersetzt werden.
 
       
       
       
       
    April 2011  
       
  Version 9.01.028 wurde Ende März im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält neben nützlichen Verbesserungen alle notwendigen Aktualisierungen wie den EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge. Die Abrechnung erfolgt nun nach der neuen Version 3.0 der DVP (Organisationsbeschreibung Datenaustausch mit Vertragspartner) des HAUPTVERBANDES, die die Voraussetzung für die korrekte elektronische Abrechnung in der von den Kassen geforderten Form darstellt. Die Schnittstelle zur GINA wurde auf die Version R10b aktualisiert.  
       
       
       
       
    März 2011  
       
  Version 9.01.020 wurde Ende Februar im Zuge des SUS Software-Update-Service für ALPHADOC ausgeliefert. Sie enthält alle notwenigen Aktualisierungen wie EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge.  
       
       
       
       
    Februar 2011  
       
 
Über Ihr APPLE iPad ist natürlich auch der online-Zugriff auf ALPHADOC in Ihrer Ordination jederzeit möglich (Voraussetzung ist lediglich Internet in der Ordination).

 
       
  Version 9.01.017 wurde Ende Jänner ausgeliefert.

Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge.
 
       
       
       
       
    Jänner 2011  
       
  Update ALPHADOC: Ende Dezember 2010 erfolgte die Auslieferung des Updates auf Version 9.01.010 mit den laufenden Aktualisierungen und Neuerungen.  
       
  Abrechnung SVA monatlich: Der Abrechnungszeitraum für die Leistungen der SVA kann nach erfolgter Abrechnung des 4. Quartales 2010 selbst auf die monatliche Abrechnung umgestellt werden.

eUPDATE: Ab 2011 ist eUPDATE für alle Anwender mit gültigem SUS unbeschränkt kostenfrei möglich.

eHANDBÜCHER: Mit dem Update auf die neue Version 9.01.010 wurden die neuen Versionen der elektronischen Handbücher zu den Modulen eCARD, ABS, AUM, DMP, LABORFENSTER und LABOR/BEFUND-IMPORT/EXPORT ausgeliefert.
 
       
       
       
       
    Dezember 2010  
       
  Version 9.01.005 wurde Ende November ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge. Die Abrechnung erfolgt nun nach der neuen Version 2.9 der DVP (Organisationsbeschreibung Datenaustausch mit Vertragspartner) des HAUPTVERBANDES, die die Voraussetzung für die korrekte elektronische Abrechnung in der von den Kassen geforderten Form darstellt.  
       
  Nachricht des ELDA Competence Center: „Aufgrund der äußert geringen Nutzungsfrequenz der Sendemöglichkeit über Modem sehen wir uns gezwungen, diese Schiene per 15. November 2011 einzustellen. Die sehr hohen Wartungskosten dieser auslaufenden Technologie machen den weiteren Betrieb leider unmöglich.“  
       
       
       
       
    November 2010  
       
  Alle Anwender von ALPHADOC wurden im Zuge Ihres SUS kostenlos über eUPDATE oder cdUPDATE auf die neue Version 9 von ALPHADOC mit vollkommen überarbeiteter Oberfläche umgestellt. Zusätzlich erfolgte wie gewohnt die Aktualisierung der Spezialitäten, der Gesamtliste der Leistungen, der aktuellen Gesamtliste aller Ärzte/Institute/Labors Österreichs und der Mailbox-Adressen. Besonders hervorzuheben ist auch das neue ControlCenter F12. Es bietet an jeder Stelle von ALPHADOC einen zentralen Überblick über die wesentlichen zu erledigenden Tätigkeiten (Übertragungen VU-NEU etc., Aktualisierungen) mit der Möglichkeit des noch schnelleren Zugriffes.

Die Veränderungen am Markt der Arztsoftwarehersteller haben eine erhöhte Nachfrage von Umsteigern nach ALPHADOC zur Folge. Falls der Umstieg noch dieses Jahr erfolgen soll, dann sollte die Planung und terminliche Festlegung der notwendigen Schritte für die Datenübernahme und der Einschulung sowie der Installation langsam in Angriff genommen werden, damit der Umstieg professionell und wie gewohnt reibungslos erfolgen kann.

ALPHAVILLE als eines der Unternehmen der rein österreichischen FORAS-Gruppe, die gesamt über mehr als 1.300 Anwender vertritt, befindet sich zur Zeit mit den anderen Arztsoftwareherstellern, die in den Pilotgebieten vertreten sind, in Gesprächen über die Zukunft der eMedikation und die mögliche Umsetzung der Pilotphase. Entscheidend wird auf jeden Fall eine erkennbare Zustimmung der Ärzteschaft zu einer aktiven Teilnahme am Piloten sein. Davor wird nach Ansicht von ALPHAVILLE nicht nur zu klären sein, wie der Aufwand für die Pilotierung für die Arztsoftwarehersteller abgegolten wird, sondern auch der für die teilnehmenden Ärzte.
 
       
  Der ALPHAVILLE-Steuertipp von unserer Steuerexpertin STB Mag. Gabriele Hecht:
Im Jahr 2010 können Sie letztmalig die Steuerbegünstigung einer 30%igen vorzeitigen Abschreibung in Anspruch nehmen. Diese Begünstigung gilt für abnutzbare körperliche Anlagegüter mit einer Abschreibungsdauer von mindestens 4 Jahren (ausgenommen PKW, Kombi, geringwertige und gebrauchte Wirtschaftsgüter). Die vorzeitige Abschreibung und der 13%ige Gewinnfreibetrag können von der Investition eines abnutzbaren Anlagegutes gleichzeitig in Anspruch genommen werden, was ein besonderes Steuerzuckerl ist! Für die Inanspruchnahme der vorzeitigen Abschreibung ist jedoch die tatsächliche Lieferung vor dem 31.12.2010 notwendig. Eine Last-Minute-Bestellung Ende Dezember kommt sicher zu spät. Beraten Sie sich daher jetzt mit Ihrem Steuerberater über Ihre möglichen steuermindernden Investitionen und handeln Sie am besten noch im November!
 
       
       
       
       
    Oktober 2010  
       
  Ende Oktober erfolgt dann die Auslieferung des im Zuge des SUS Software-Update-Service für das Programm ALPHADOC kostenfreien Upgrades auf ALPHADOC Version 9 mit dem neuen Verwaltungstool ControlCenter CC F12 und dem Internet-Update eUPDATE 2. Damit erhöhen wir nochmals die Bedienerfreundlichkeit von ALPHADOC und machen die Aktualisierungen und den Support noch einfacher.  
       
       
       
       
    September 2010  
       
  Kostenfreie Installation zum Testen: ALPHAVILLE bietet bis zum Jahresende allen Kassenärzten, die an einem Umstieg von ihrer derzeitigen Softwarelösung auf ALPHADOC interessiert sind, die Möglichkeit, ALPHADOC in ihrer Ordination auf ihrem System zu testen, während sie mit ihrer derzeitigen Software weiterarbeiten. Im Zuge der Testinstallation erfolgt auf Wunsch auch die probeweise Datenübernahme im Ärztekammerformat, so daß der Test mit Echtdaten erfolgen kann. Auch dieses Service ist im Rahmen der Aktion kostenfrei. Wir installieren dabei die Testversion von ALPHADOC mit genau denjenigen Modulen, die zuvor anhand der persönlichen Angaben offeriert wurden.  
       
       
       
       
    August 2010  
       
  ALPHAVILLE hat die seit langem bewährte Abrechnungsüberprüfung und Leistungsergänzung in seiner Lösung ALPHADOC noch weiter verfeinert. Bei der Abrechnungsüberprüfung können nun optional Hinweise auf erfolgte Konsultationen ohne Verrechnung von Leistung(en) auch weggeschaltet werden. Damit umfaßt die Abrechnungsüberprüfung wie bisher den gesamten Rahmen von der Prüfung auf fehlende Diagnose bei eingetragener Leistung, auf fehlende Leistung bei eingetragener Diagnose/Karteieintrag, auf fehlende zusätzliche Scheine, Hinweise auf Kassenwechsel und einer Menge anderer Prüfungen bis hin zur Prüfung auf fehlende Konsultation bei erfolgter Leistung und fehlender Leistung bei erfolgter Konsultation, die nun auf vermehrten Anwenderwunsch auch wegschaltbar ist. Auch die komplexe Leistungsergänzung sowie das intelligente Hinweisverfahren bei sich ausschließenden Leistungen stehen weiterhin als eine der wesentlichen Unterstützungen für eine korrekte Abrechnung zur Verfügung - natürlich auch geprüft den Vorgaben des Hauptverbandes entsprechend. Anwender mit ALPHADOC rechnen dadurch besser ab.  
       
 
Der ALPHAVILLE-Steuertipp von unserer Steuerexpertin STB Mag. Gabriele Hecht:
Wenn Ihr Steuerberater im nächsten Jahr Ihre Steuererklärung macht und Ihnen mitteilt, wie groß die Nachzahlung sein wird, dann ist es bereits zu spät, noch steuermindernde Maßnahmen zu setzen.

Der Herbst ist die ideale Zeit, eine Gewinnprognose für das laufende Jahr zu erstellen und über eventuelle Maßnahmen wie Investitionen, Vorauszahlungen oder die Anschaffung steuermindernder Wertpapiere nachzudenken.

Machen Sie sich so bald wie möglich einen Termin mit Ihrem Steuerberater aus und lassen Sie sich jetzt über die Möglichkeiten informieren – es lohnt sich! Am 1. Jänner ist es zu spät!
 
       
       
       
       
    Juli 2010  
       
  Die neue Version 8.10.001 von ALPHADOC mit allen notwendigen Aktualisierungen und zahlreichen Verbesserungen wurde bereits Ende Juni ausgeliefert. Damit arbeiten alle Anwender bereits jetzt mit der im Herbst vom Hauptverband zwingend notwendigen Schnittstelle zur GINA-Release R10a. Für unsere Anwender sind damit keine weiteren Schritte notwendig.

ALPHAVILLE freut sich über den regen Zuspruch von Umsteigern auf ALPHADOC, die sich für eine moderne Lösung von einem erfahrenen, durch seine Größe besonders flexiblen und neben technologischer Vorreiterschaft vor allem auf Kundenzufriedenheit ausgerichtetes Unternehmen entschieden haben. Wir danken dies unter anderem auch den zahlreichen Empfehlungen unserer Anwender.
 
       
       
       
       
    Juni 2010  
       
  Version 9.01.005 wurde Ende November ausgeliefert. Sie enthält alle notwendigen Aktualisierungen wie EKO des HAUPTVERBANDES, SPL und SIS des APOTHEKER-VERLAGES, Mailboxadressen und die aktuellen Leistungskataloge. Die Abrechnung erfolgt nun nach der neuen Version 2.9 der DVP (Organisationsbeschreibung Datenaustausch mit Vertragspartner) des HAUPTVERBANDES, die die Voraussetzung für die korrekte elektronische Abrechnung in der von den Kassen geforderten Form darstellt.  
       
       
       
       
    Mai 2010  
       
  SVA auf Honorar: ALPHADOC hat schon in seiner Basis-Version eine komplette Honorar-Verwaltung integriert, mit der Wahlärzte täglich erfolgreich ihre Honorare erstellen. Unseren Anwendern ist es daher jederzeit möglich, auf einfache Weise ihre Leistungen direkt mit dem Patienten abzurechnen.  
       
       
       
       
    April 2010  
       
  ALPHADOC stellt seine Anwender schon mit dem nächsten Update auf die neueste Schnittstelle zur GINA-Release R10a um, die zwingend erst im Herbst eingesetzt werden muss.

Die neue Version 8.08.010 von ALPHADOC wurde bereits Ende März ausgeliefert.
 
       
 
ALPHADOC wurde bereits unter GINA-Release R9b getestet. Die Auslieferung erfolgt mit dem Quartalsupdate.

Gleichzeitig wurden die Aktualisierungen der Spezialitätenverzeichnisse, des Gesamtkatalogs der Leistungen, Ärzte und deren Mailboxadressen zur Verfügung gestellt.

Weitere Erweiterungen ab Version 8.08.010 sind unter anderem die automatische oder individuelle Sperre von Briefen, Befunden und importierten Laborwerten gegen Veränderung, die Möglichkeit der noch schnelleren Verordnung einer Spezialität mit verschiedenen Einnahmevorschriften und die leichtere Erfassung von Fremdmedikationen mit oder ohne Überprüfung auf Interaktionen.
 
       
  Und hier ein kleiner Vorgeschmack auf die fertig überarbeitete Schnellzugriffsleiste der zukünftigen Version 9 von ALPHADOC, die 3. oder 4. Quartal im Zuge des Upgrades ausgeliefert werden soll:

 
       
       
       
       
    Februar 2010  
       
 

ALPHAVILLE hat mit weiteren renommierten österreichischen Herstellern das FORAS gegründet.

FORAS - das Forum unabhängiger Arztsoftwarehersteller Österreichs - ist Interessensvertretung der mittelgroßen österreichischen Arztsoftwarehersteller, die sich als eigenständige rein österreichische Unternehmen zu expliziten Qualitäts- und Dienstleistungskriterien bekennen. Als einer der Big Player ist es dadurch Ansprechpartner für alle Beteiligten des Bereiches e-Health wie Ärztekammern, HAUPTVERBAND, den Krankenkassen, SVC und ELGA.

Die vom FORAS vertretenen Anbieter betreuen insgesamt mehr als 1300 Anwender.

 
       
  Mit ALPHADOC können digitale Laborzuweisungen nun nicht nur über die Übertragungslösung iRequest der DATAKOM, sondern auch über medrequest der HCS (MEDICALNET) übertragen werden.  
       
 
ALPHADOC wurde bereits unter GINA-Release R9b getestet. Die Auslieferung erfolgt mit dem Quartalsupdate.  
       
  Die neue Version 9.0 von ALPHADOC mit überarbeiteter Oberfläche unter Beibehaltung der bewährten Funktionalität schreitet voran und wird demnächst in die Testphase übergeben. Nach Beendigung der Testphase erhalten unsere Anwender diese Version im Zuge eines Upgrades natürlich wie üblich ohne Entstehung von Kosten.  
       
       
       
       
    Jänner 2010  
       
  ALPHAVILLE hat seine Anwender mit Softwareupdateservice auf die aktuelle Version 8.09.001 upgedated. Neben den laufenden Aktualisierungen der Spezialitäten, der Leistungspositionen, des Ärzteverzeichnisses und der Mailboxadressen wurden auch wieder neue hilfreiche Funktionen implementiert wie zum Beispiel die Erweiterte Automatik für die Begründung von Leistungen. Damit gehören wir wie gewohnt zu den Vorreitern im Bereich der Arztsoftwarelösungen.

ALPHAVILLE als einer der renommierten rein österreichischen Anbieter seiner selbst entwickelten Softwarelösung ALPHADOC wird seine Anwender auch in Zukunft unverändert ausschließlich selber betreuen. Nur das ermöglicht einen optimalen persönlichen Support höchster Qualität und damit zufriedene Anwender.
 
       
       
       
       
    November 2009  
       
  ALPHAVILLE hat die "freiwillige Selbstverpflichtungserklärung der Anbieter von Arztsoftware/Arztinformationssystemen zur Verwendung von Pharmainformation und Pharmawerbung in Arztsoftware" der WKO WIRTSCHAFTSKAMMER ÖSTERREICH unterzeichnet.  
       
  ALPHADOC ist ab Version 8.08.016 bereits auch für WINDOWS 7 freigegeben.

Damit ist ALPHADOC unter den folgenden Betriebssystemen lauffähig:
MICROSOFT WINDOWS 98
MICROSOFT WINDOWS NT
MICROSOFT WINDOWS 2000
MICROSOFT WINDOWS XP
MICROSOFT WINDOWS VISTA
MICROSOFT WINDOWS 7